Follow:

Hallo. Wir sind wieder da.

Hallo. Wir sind wieder da.

Es war jetzt eine ziemlich lange Zeit sehr ruhig hier. Das Mody-Monster und ich brauchten eine kleine kreative Pause. Pausen sind ja auch wichtig. Ich brauchte mal eine Auszeit vom Diabetes und allem, was damit zu tun hat. Nicht besonders vorbildlich, aber es musste sein. Jetzt sind wir aber zurück. Mit neuer Energie und positiven Gedanken.

Irgendwann gingen mir die Arztbesuche auf die Nerven. Mir ging die Tatsache, dass ich so eine besondere Form vom Diabetes habe und anscheinend kein Arzt der Welt einen Plan davon hat auf die Nerven. Also habe ich das Mody-Monster einfach ein paar Monate ignoriert. Eine gedankliche Auszeit quasi. Ich bin sicher nicht das beste Vorbild, denn eine Diabetes-Erkrankung zu ignorieren ist auf keinen Fall sinnvoll. Aber mir und dem Mody-Monster geht es und ging es in den vergangenen Monaten ganz gut.

Ich war das komplette Jahr 2018 nicht krank. Habe mich zu jeder Zeit supergesund und fit gefühlt und das Mody-Monster hat sich nie gemeldet. Auch keine Erkältung, keine Grippe. Nix. Es war einfach alles gut. Während alle um mich herum ständig krank waren, war mein Immunsystem stark. Gut, oder? Dem Mody-Monster ging es dann wohl auch gut.

Der HbA1c war nach der letzten Kontrolle nicht besonders schlecht. Von daher dachte ich mir kurz: scheiß drauf. Einfach mal entspannen, nicht messen, den Kopf freikriegen. Scheint ja alles eh nicht so schlimm zu sein. Ich bin fit und fühlte mich gesund.

Ich habe mich weiterhin mit meiner Ernährung beschäftigt und gesund gegessen. Außerdem habe ich weiterhin viel Sport gemacht. Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich ohne Sport gar nicht leben könnte. Was ich nicht gemacht habe: ich habe in den vergangenen 8 Monaten kein einziges Mal meinen Blutzucker kontrolliert. Ooops. Aus den Augen, aus dem Sinn. Irgendwie tat das ja ganz gut. Ich weiß natürlich, dass das nicht richtig ist und als ich letztens dann doch wieder bei der Kontrolle beim Dia-Doc war, fand selbst der das gar nicht mal so gut. Hatte ich doch vorher immer das Gefühl, dass eh alles egal ist und mein Diabetes gar kein „richtiger Diabetes“ ist. Als Mody-Diabetiker wisst sicher, was ich meine. Na ja, ich werde jetzt aber wohl dann doch zumindest in unregelmäßigen Abständen meinen Nüchternwert kontrollieren. Denn der spielt ja beim meinem Mody-Typ die Hauptrolle. 

Ansonsten gibt es zu berichten, dass unsere kleine Mody-Facenbook-Gruppe mit mittlerweile 76 Mitgliedern gar nicht mehr so klein ist. Schaut doch mal vorbei

Und zum Schluss: in Zukunft soll es hier auf dem Blog mit regelmäßigen Beiträgen zum Thema Sport, Ernährung und Mody-Diabetes weitergehen. Juchu. Wir sind zurück!

Share:
Previous Post Next Post

Auch interessant